Der Geschäftsführende Gesellschafter eines großen Energiehandelsunternehmens aus der Energiewirtschaft beschließt, aus Altersgründen seine Nachfolge zu regeln. Im Kreise der Gesellschafter wurde entschieden, das Mandat an uns zu vergeben, da sie der Meinung waren, dass ein Branchenspezialist durch seine langjährigen Kontakte schneller in der Lage sei die Position zu besetzen.

Unsere Vorgehensweise

In intensiven Gesprächen mit den Geschäftsführern und dem Personalausschuss der Gesellschaft wurde das Anforderungsprofil erarbeitet. Zudem wurden die Geschäftsführer- und Gesellschafterverträge, die aufgrund der langen Betriebszugehörigkeit des ausscheidenden Mitinhabers nicht mehr aktuell waren, mit unserer Unterstützung den heutigen Gegebenheiten angepasst. In diesem Zusammenhang wurde auch die Position teils neu definiert und die Vollmachten in der Geschäftsführung wurden neu geregelt. Danach begann der Suchprozess, der in Form der Direktansprache abgewickelt wurde.

Unsere Researchabteilung übernahm die Marktrecherche. Danach erfolgte die Ansprache durch unsere für das Projekt zuständigen Berater. Ansprache und Interviews nahmen drei Monate in Anspruch, danach erfolgten die ersten Präsentationen. Da es sich bei den Kandidaten fast ausschließlich um Manager aus der Branche handelte, die den Mitarbeitern des suchenden Unternehmens bekannt waren, fanden diese Gespräche aus Diskretionsgründen außerhalb der Firma unseres Kunden statt. Besondere Schwierigkeiten bzw. Anforderungen lagen darin, dass man die Interessen der jeweiligen Gesellschafter bei der Auswahl der Kandidaten berücksichtigen musste. Dies erforderte ein hohes Maß an Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen bei der Auswahl und späteren Präsentation der Kandidaten.

Von den fünf Bewerbern kamen zwei in die engste Auswahl. Mit diesen beiden Kandidaten gab es noch zwei intensivere Gesprächsrunden, die gemeinsam mit dem Personalausschluss erfolgten. Die anschließende Verhandlung mit dem „Spitzenkandidaten“ dauerte ca. 4 Wochen, bis der Vertrag unterzeichnet wurde.

Das Ergebnis

Die Stelle des Geschäftsführenden Gesellschafters wurde innerhalb von insgesamt fünf Monaten durch uns besetzt. Der Kandidat hat sich zwischenzeitlich sehr gut in das Unternehmen integriert und der Geschäftsführende Gesellschafter konnte nach weiteren sechs Monaten beruhigt in den Ruhestand gehen.

Zurück   
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Ich stimme zu.